|Leseliebe| Mid Year Book Freakout Tag

Ich finde den Juli perfekt, um auf das erste Halbjahr 2022 und die in diesem Zeitraum gelesenen Bücher zurückzublicken. Ich mache das in Form des vor allem auf YouTube beliebten „Mid Year Book Freakout Tag“.

 

Mid Year Freakout Book Tag_Halbjahresbilanz 2022 Bücher

 

1. Best book you’ve read so far in 2022

Ahhh, wir starten direkt mit einer super schwierigen Frage in den „Mid Year Book Freakout Tag“. Deshalb habe ich die Frage geschoben und kehre erst, nachdem ich alle anderen Fragen beantwortet habe, zu dieser hier zurück. Trick 17: all die Bücher, die ich bei den anderen Fragen genannt habe, muss ich hier nicht noch einmal nennen.

Nach diesem Ausschlussverfahren entscheide ich mich für „Worlds Collide“ von Anabelle Stehl. Einfach, weil ich das Setting in London und in der Welt der YouTuber*innen genauso gerne mochte wie die Geschichte selbst. Anabelle ist nicht gerade dafür bekannt, dünne Bücher zu schreiben, trotzdem ist es ihr gelungen, einen „Wälzer“ zu schreiben, bei dem ich jede Seite verschlungen habe und sehr traurig war, als es zu Ende ging.

 

2. Best sequel you’ve read so far in 2022

Auch hier habe ich Bedenkzeit benötigt, aber jetzt bin ich mir sicher, dass ich „Dunbridge Academy – Anyone“ von Sarah Sprinz nennen möchte. Tori & Sinclair sind zwei grandiose Hauptcharaktere, die den zweiten Teil dieser Reihe für mich zu einem noch ein kleines Bisschen besseren Buch gemacht haben als Band 1 „Anywhere“.

Besonders Sinclair mit seinen Selbstzweifeln ist mir sehr ans Herz gewachsen.

Außerdem war das Setting an einem schottischen Internat wieder genauso grandios wie im Auftaktband – vor allem für mich als Liebhaberin von Internatsgeschichten.

 

3. New release you haven’t read yet, but want to

Das ist für mich persönlich eine super schwierige Frage, da ich mangels SUB (=Stapel ungelesener Bücher) Neuerscheinungen meist direkt, nachdem sie veröffentlich wurden, lese.

Deshalb muss ich hier ein bisschen tricksen und „Flesh & Fire“ und „Crown & Bones“ von Jennifer L. Armentrout nennen. „Blood & Ash“, den ersten Teil dieser „High Fantasy“-Reihe, habe ich gerade erst beendet und folglich ist der Wunsch, die weiteren Teile zu lesen, erst in den letzten Tagen in mir erwacht. Aber nun möchte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Sobald es mich das nächste Mal in eine Buchhandlung verschlägt, werden ich die im März und Mai 2022 erschienenen Teile kaufen.

 

4. Most anticipated release for the second half of the year

Definitiv „Dark Ivy – Wenn ich falle“ von Nikola Hotel, das am 15.11.2022 auf den Markt kommen wird. Ich liebe Geschichten aus dem Bereich „Dark Academia“ und Nikola Hotel konnte mich mit ihren beiden zuletzt veröffentlichten Dilogien absolut begeistern. Deshalb bin ich mir ziemlich sicher, dass auch diese neue Reihe zu einem Highlight werden wird.

 

5. Biggest disappointment

Ich war mir so sicher, dass „Man vergisst nicht, wie man schwimmt“ von Christian Huber genau meine Geschichte sein würde. Denn ich habe spätestens seit „Owen Meany“ von John Irving ein Herz für skurrile Charaktere. Aber leider bin ich überhaupt nicht mit den Protagonist*innen warmgeworden und habe deshalb nie in die Geschichte hineingefunden. Mit Sicherheit kein schlechtes Buch, aber so überhaupt nicht mein Fall.

 

6. Biggest surprise

Mein Gefühl sagt hier eindeutig „Diese eine Liebe wird nie zu Ende gehen“ von Susanne Matthiesen. Denn ich hatte keine großen Erwartungen, als ich zu diesem Hörbuch gegriffen habe. Dann hat mich die Mischung aus Biografie und zeitgeschichtlichem Dokument über Deutschlands berühmteste Insel Sylt jedoch so beeindruckt, dass ich auch Wochen später noch an einzelne Episoden und Anekdoten denken muss. Gerade angesichts der aktuellen Hitzewelle komme ich nicht umhin, daran zu denken, was die Klimakatastrophe mit Sylt machen wird. Wie das „höher, schneller, weiter“ der 1980er Jahre die Insel vielleicht ins Verderben führt…

 

Mid Year Freakout Book Tag_Halbjahresbilanz 2022 Bücher

 

7. Favorite new author (debut or new to you)

Über diese Frage des „Mid Year Book Freakout Tag“ musste ich nicht lange nachdenken. Meine Antwort lautet Kyra Groh. Ich habe mit Band 1 und 2 der „Alles“-Trilogie im ersten Halbjahr 2022 meine ersten beiden Bücher aus ihrer Feder gelesen. Da mir ihre Art zu erzählen und „New Adult“-Geschichten zu schreiben – irgendwie besonders locker und witzig, aber gleichzeitig mit Tiefgang und ohne Angst vor heißen Eisen – gefällt, hat sie sich aus dem Stand in den Rang einer Lieblingsautorin katapultiert.

 

8. Newest fictional crush

Hier kann es nur eine Antwort geben, schließlich habe ich es sowohl hier auf dem Blog als auch im echten Leben bereits wie eine hängengebliebene Schallplatte mehrfach wiederholt: Landschaftsarchitekt Ben aus „Die alte Schule am See – Wo dein Herz Zuhause ist“ von Jana Lukas. Ich liebe seine liebevolle und zurückhaltende Art. Ben ist für mich der perfekte Fels in der Brandung, auf den sich das Umfeld in jeder Lebenslage verlassen kann. Gut aussehen tut er natürlich auch und sein tollpatschiger Hund ist ein weiteres Plus. Wir brauchen mehr Männer wie Ben – egal ob fiktional oder im echten Leben.

 

9. Newest favorite character

Eigentlich müsste ich noch einmal Ben aus Frage 8 nennen. Da das langweilig wäre, entscheide ich mich für Coach Cal aus „Süße Magnolien – Ein Traum wird wahr“ von Sherryl Woods. Ich finde es großartig, wie sich Cal auf eine 10 Jahre ältere Frau mit drei Kindern einlässt – ohne sich um den Kleinstadttratsch zu scheren. Ja, wahrscheinlich ist es super realitätsfern, aber irgendwie gibt es mir ein gutes Gefühl, von Frauen um die 40 zu lesen, die für den Rest der Welt / die Männerwelt NICHT unsichtbar werden.

 

10. Book that made you cry

Ich habe lange über diese Frage des „Mid Year Book Freakout Tag“nachgedacht, aber mir fällt kein Buch ein, dass mir die Tränen in die Augen getrieben hätte. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich vielleicht die eine oder andere emotionale Situation vergessen habe…

 

11. Book that made you happy

Hier möchte ich die drei Bücher von Meike Werkmeister nennen, die ich im ersten Halbjahr 2022 gelesen habe. „Das Glück riecht nach Sommer“, „Über dem Meer tanzt das Licht“ und „Sterne sieht man nur im Dunkeln“ haben alle drei gemeinsam, dass sie das Prädikat Wohlfühlbuch verdienen. Ich verliebe mich jedes Mal aufs Neue in das Setting im hohen Norden und die weit verzweigte Freundesclique, die Meike Werkmeister geschaffen hat.

 

12. Most beautiful book you’ve bought so far this year (or received)

Ich entscheide mich für „Lonely Heart“ von Mona Kasten, denn ich habe dieses Buch in der wunderhübschen „Special Edition“ mit pinkfarbenem Buchschnitt.

Das Buch ist übrigens nicht nur äußerlich ein Knaller sondern gehört auch inhaltlich zu meinen Halbjahreshighlights.

 

13. What books do you need to read by the end of the year?

Also von „müssen“ würde ich nicht sprechen, aber neben diversen „romantischen“ Reihenfortsetzungen von Autorinnen wie Anabelle Stehl, Ava Reed, Lena Kiefer, Sarah Sprinz und Mona Kasten freue ich mich ganz besonders auf den neuen Fall von Kommissar Wallner und dem unverwechselbaren Polizisten Kreuthner. Ich liebe die Krimi-Reihe aus der Feder von Andreas Föhr und fiebere jedes Jahr der Neuerscheinung entgegen. Der 12. Teil heißt „Herzschuss“ und erscheint am 02.11.2022.

 

Ich hoffe, Ihr hattet ein bisschen Spaß mit meinen Antworten auf den „Mid Year Book Freakout Tag“. Mir hat diese Art der Reflexion auf alle Fälle sehr viel Spaß gemacht.

 

4 Kommentare

  1. Aleshanee
    29. Juli 2022 / 04:48

    Schönen guten Morgen!

    Den TAG hab ich auch schon mal gemacht, vor 1-2 Jahren …? Ich weiß es nicht mehr genau 😀 Aber ich fand es auch toll, so das erste halbe Buchjahre Revue passieren zu lassen! Von deinen genannten Büchern kenne ich tatsächlich kein einziges, ich glaube, da sind wir zu genre-verschieden unterwegs 🙂

    Deinen Beitrag hab ich heute gerne in meiner Stöberrunde verlinkt, vielleicht animiert es ja noch andere, sich dem TAG anzuschließen!

    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende!
    Aleshanee

    • glimrende
      Autor
      29. Juli 2022 / 12:46

      Hallo Aleshanee,

      das ist ja nett, dass Du meinen Beitrag verlinkt hast. Ich gehe gleich mal Deinen Blogpost lesen.

      Mir hat echt gut gefallen, dass ich mit diesem Book Tag noch einmal auf das 1. Halbjahr zurückblicken konnte. Das ist ja mal wieder richtig vorbeibgeflogen.

      Viele Grüße.

      Steffi

  2. 29. Juli 2022 / 08:43

    Uhh, das ist ein tolle Format und macht richtig neugierig auf die Bücher!

    Liebe Grüße
    Jill

    • glimrende
      Autor
      29. Juli 2022 / 12:47

      Hallo Jill,

      ja, mir hat das Beantworten der Fragen viel Spaß gemacht. So konnte ich dieses wirklich schnell vergangene 1. Halbjahr noch einmal aufleben lassen 😉

      Viele Grüße.

      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.