|Wanderlust| Solo Wandern – Wasserfallsteig Bad Urach

Meine ersten Erfahrungen mit dem „Solo Wandern“ habe ich vor ein paar Jahren in Oberstdorf gesammelt. Damals bin ich alleine von der Talstation bis zu ersten Station der Nebelhornbahn hoch gewandert. Das war damals ein Zufallsprodukt, da meine Mitreisenden gesundheitlich angeschlagen waren.

 

Solo wandern Wasserfallsteig Bad Urach Uracher Wasserfall

Der Uracher Wasserfall – dieses Mal in der Version, die den Namen Wasserfall auch verdient hat.

 

Solo Wandern: Wasserfallsteig Bad Urach

Mein aktuelles Projekt „Solo Wandern“ war da schon eher bewusst geplant. Ich hatte Lust, den Wasserfallsteig Bad Urach nach einem regenreichen Frühjahr zu gehen. Denn als ich im Oktober 2018 schon einmal am Uracher Wasserfall war, hatte der die Bezeichnung Wasserfall eigentlich nicht verdient – und glich eher einem Rinnsal. Da meine üblichen Wanderpartner keine Zeit hatten, ist in mir der Plan gereift, denn Wasserfallsteig alleine zu gehen. Auch wenn sich in den Tagen vorher ab und an leichte Zweifel breit gemacht haben (sollte ich nicht lieber warten, bis jemand Zeit hat, mich zu begleiten? Denn Ausflüge machen zu zweit doch mehr Spaß?! Bei einer Anreise von knapp 80 km wäre ein Reinfall echt ärgerlich…), habe ich durchgezogen. Und eins kann ich Euch an der Stelle schon vorab sagen: ich habe es nicht bereut!

 

Solo wandern Wasserfallsteig Bad Urach Vogel

Wilde Tiere am Wegesrand

 

 

Ein Vorteil einer Solowanderung: die Verabredung einer Startzeit ist nicht notwendig. So bin ich am Samstag um 06:15 Uhr aufgestanden, bin gemütlich in den Tag gestartet und ca. eine Stunde später los gefahren. Die Fahrt über die Autobahn war entspannt und bereits um ca. 08:20 Uhr war ich am angenehm leeren Wanderparkplatz.

 

Solo wandern Wasserfallsteig Bad Urach Uracher Wasserfall

Der Uracher Wasserfall glitzert in der Sonne.

 

 

Für den Wasserfallsteig Bad Urach habe ich mich nicht nur entschieden, weil ich unbedingt die Wasserfälle in tosendem Zustand sehen wollte. Sondern auch, weil ich es sich um einen Premiumwanderweg handelt. Bei solch „ausgezeichneten“ Wanderwegen kann man davon ausgehen, dass sie gut ausgeschildert sind – für mich eine wichtige Voraussetzung für das Abenteuer „Solo Wandern“.

 

Solo wandern Wasserfallsteig Bad Urach Uracher Wasserfall

Da es so schön ist, muss es nochmal sein: der Uracher Wasserfall

 

Essentiell für ein gutes Wandererlebnis: die Uhrzeit

Natürlich haben solche Premiumwanderwege auch Nachteile. Denn sie sind naturgemäß sehr beliebt und insbesondere an den Wochenenden gerne mal überlaufen. Bei meiner Internetrecherche fiel in Zusammenhang mit dem Uracher Wasserfall sogar das Horror-Stichwort „Instagram-Hotspot“. Umso überraschter war ich, dass ich am Uracher Wasserfall – dem ersten Highlight der Wanderung, das ich bereits nach kurzer Gehzeit erreicht habe – mutterselenallein war. Das war super schön, denn ich konnte mir alles in Ruhe anschauen und (Stichwort Instagram-Hotspot…) ungestört Fotos machen. Ich habe tatsächlich kurz überlegt, ob der Uracher Wasserfall in Wahrheit gar nicht so beliebt ist wie im Internet dargestellt. Einen Gedanken, den ich komplett verworfen habe, nachdem ich die Horden von Menschen gesehen habe, die sich auf in Richtung Wasserfall gemacht haben, als ich um 12:00 Uhr zurück bei meinem Auto war. Absoluter Pro-Tipp für jede Art von Wanderung: je früher desto besser.

 

Solo wandern Wasserfallsteig Bad Urach Uracher Wasserfall

Ein letztes Bild vom Uracher Wasserfall.

 

Die Stationen des Bad Uracher Wasserfallsteig

Nachdem Uracher Wasserfall ging es weiter an den Rutschenfelsen und der Rohrauer Hütte vorbei. Auf eine Einkehr habe ich verzichtet, denn zum einen sah die Hütte aufgrund der frühen Uhrzeit noch recht verlassen aus. Zum anderen ist eine Pause auf einer Hütte tatsächlich etwas, was ich alleine weniger spaßig finde als zu mehreren. Ganz davon abgesehen, dass ich keine Ahnung hatte, was für Regeln aktuell in Bad Urach für die Gastro gelten.

 

Biosphärengebiet Schwäbisch Alb

Der Blick übers wunderbare Biosphärengebiet Schwäbisch Alb.

 

Ich bin in den letzten beiden Wochen ein echter Fan des Biosphärengebiets Schwäbische Alb geworden, denn ich finde die vielen, unberührten Wildblumenwiesen einfach wunderschön. Mir gefällt die hügelige, recht offene Landschaft tatsächlich besser als der etwas düster anmutende (und an manchen Stellen aus der Zeit gefallene) Schwarzwald.

 

Solo wandern Wasserfallsteig Bad Urach Fohlenhof St. Johann

Eine Herde des Fohlenhofs St. Johann.

 

Ein persönliches Highlight für mich war der Fohlenhof St. Johann. Da kann ich das Pferdemädchen, das noch immer in mir schlummert, nicht verleugnen. Der Fohlenhof ist eine Außenstelle Landesgestüts Marbach. Bei perfekter Witterung konnte ich mehrere Herden auf den Koppeln beobachten. Gibt es schönere Tiere als Pferde? In meinen Augen nicht.

 

Solo wandern Wasserfallsteig Bad Urach Fohlenhof St. Johann

Wunderschönes Tier.

 

Gegen Ende der Wanderung wartete der letzte Höhepunkt des Premiumwanderwegs auf mich: der Gütersteiner Wasserfall. Auch den konnte ich in aller Ruhe genießen. Außer mir war nur eine Familie vor Ort (die mir nach der Stille auf den Kilometern zuvor lauter vorkam, als sie vermutlich tatsächlich war…).

 

Solo wandern Wasserfallsteig Bad Urach Gütersteiner Wasserfall

Gütersteiner Wasserfall

 

Fazit Solo Wandern

Wie lautet nun mein Fazit zum Thema „Solo Wandern“? Macht es. Es macht so viel Spaß. Ich hatte außerdem das Gefühl, dass mich diese Stunden, die ich alleine nur mit mir in der Natur verbracht habe, total geerdet haben. Falls mir langweilig werden sollte, hatte ich meine Kopfhörer dabei, aber ich hatte keine Minute das Bedürfnis, einen Podcast oder ein Hörbuch zu hören. Stattdessen habe ich einfach die Gedanken fließen lassen.

 

Biosphärengebiet Schwäbisch Alb

Ich liebe Wildblumen.

 

Trotzdem muss ein Wanderweg für meine persönliche „Solo Wanderung“ geeignet sein. Ich würde nur Wege wählen, die gut beschildert sind. Denn die potentielle Gefahr, mich zu verlaufen, würde mich stressen. Vor allem, da mir mein mangelnder Orientierungssinn sehr bewusst ist. Ähnliches gilt für anspruchsvolles Gelände, das enorme Trittsicherheit erfordert, oder schwierige Witterungsbedingungen. Denn ich möchte nicht der Auslöser für einen Einsatz der Bergretter sein. So gerne ich die Serie auch schaue…

Ob ich vielleicht schon meine nächste Solowanderung am planen bin? Mal schauen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.