|Alltagstrott| Leselaunen #15 – von Auto-Problemen und wichtigen Büchern

It’s that time of the week again… Zeit für die von Nicci von  trallaffittibooks organisierten Leselaunen.

 

Leselaunen - copyright by buchbuntblog

 

Aktuelle Bücher

Gestern Abend habe ich das bereits letzte Woche begonnene „Das Verschwinden des Josef Mengele“ von Olivier Guez beendet. Ein sehr verstörendes Buch. Man blickt als Leser tief in die Seele eines Monsters. Ich hatte ehrlich gesagt Angst vor bösen Träumen, die aber zum Glück ausblieben. Ein wichtiges Buch, von dem ich mir wünschen würde, dass es eine breite Öffentlichkeit erreicht. 

Wenn ich solch ein ernstes Buch lese, brauche ich als Ausgleich parallel eine leichte Lektüre. Vor allem unter der Woche habe ich abends nach der Arbeit nicht immer den Nerv, mich mit einem traurigen Thema zu beschäftigen. Ich habe mich für „Nordlicht – Im Land der wilden Pferde“ von Karin Müller entschieden. Für mich eine Rückkehr in meine Vergangenheit, denn „Nordlicht“ ist ein typisches Jugendbuch für Pferdemädchen – und die habe ich früher verschlungen. Als ich von „Nordlicht“ in einem Büchermagazin gelesen habe, wollte ich es unbedingt lesen, da es auf Island spielt. “Nordlicht” hat mir gut gefallen, auch wenn mir die Teenie-Allüren der Protagonistin am Anfang ein bisschen auf die Nerven gegangen sind. Aber das darf ich dem Buch nicht ankreiden, schließlich bin ich nicht die Zielgruppe. Für meinen Geschmack wurde auch eine Spur zu viel Fokus auf die “elfischen” Eigenheiten der Isländer gelegt. Ein Thema, bei dem ich mir nie sicher bin, ob das von uns Nicht-Isländern unverhältnismäßig aufgebauscht wird. Trotzdem ein spannendes Buch, von dem ich voraussichtlich die Fortsetzung lesen werde.

Im Bereich Hörbuch hat sich im Vergleich zu letzter Woche nichts verändert. Ich bin noch immer mit Kommissar Dupont in der Bretagne auf den Spuren einer Gruppe von Artus-Forschern unterwegs (“Bretonische Geheimnisse” von Jean-Luc Bannalec).

 

Bietigheim Bissingen

Heute präsentiere ich ein paar Impressionen von einem abendlichen Ausflug nach Bietigheim-Bissingen.

 

Meine Lesestimmung

Unter der Woche bin ich nicht so richtig intensiv zum Lesen gekommen. Mehr als ein paar Zeilen vor dem Einschlafen waren nicht drin. Am Freitag und Samstag konnte ich das Ruder herum reißen, denn ich habe ein sehr ruhiges Wochenende bei meinen Eltern daheim verbracht. 

 

Zitat der Woche

Leselaunen 15_Zitat der Woche

Meine Mutter kommt bei den Lieblingsbüchern meiner Kindertage nicht mehr ganz mit 😉 Zur Erklärung: Bosse ist einer der Jungs aus den “Kinder von Bullerbü” und hat nichts mit den “Drei Fragezeichen” zu tun.

 

Bietigheim Bissingen

 

 Und sonst so?

In dieser Woche stand bei mir mein Auto im Fokus.  Ich hatte wegen eines Kostenvoranschlags am Dienstag in der Mittagspause einen Termin in einer neuen Werkstatt. Als ich morgens an diesem Tag zur Arbei gefahren bin, fing der Motor plötzlich an zu ruckeln und eine Warnleuchte leuchtete auf. Ich habe es zum Glück trotzdem zur Arbeit und in der Mittagspause in die Werkstatt geschafft. Dort war jedoch Land unter. „Wir dürfen sie nicht weiterfahren lassen. Allerdings werden wir frühestens nächste Woche dazu kommen, uns um ihren Wagen zu kümmern. Ersatzwagen haben wir auch keinen…“ Also stand ich da. Mit zwei Paketen im Kofferraum, die ich abends zur Post bringen wollte. Die habe ich mir unter den Arm geklemmt und bin 1 km zur nächsten Haltestelle gelaufen. Bei 35 Grad im Schatten. Ich hab’s überlebt… und abends wurde ich zum Glück abgeholt. Am nächsten Tag kam der völlig überraschende Anruf, dass mein Auto bereits repariert sei. Dieses Mal hat mich ein Kollege zum Autohaus chauffiert. Auch wenn ich Bedenken geäußert habe, dass nun das Gerücht entstehen könnte, ich sei die “Prinzessin” in unserem Team, die sich von den Männern durch die Gegend kutschieren lässt, hihi…

Mein Wochenende habe ich – wie oben erwähnt – ausgesprochen entspannt bei meinen Eltern daheim verbracht. Inklusive so wichtiger Dinge wie Innenreinigung meines Autos. Mit einem Podcast oder Hörbuch als Unterhaltung gar keine so schlimme Aufgabe. Und jetzt sieht es richtig super aus.

 

Bietigheim Bissingen

Weitere Leselaunen

Next Stop Scotland bei Piglet and her Books ∗ Berührende Geschichten bei Sarah Ricchizzi Buchpost ohne Ende bei Letterheart ∗ Probieren wir mal, wieder etwas Routine reinzukriegen bei Friedelchens Bücherstube ∗ SciFi und Trails bei Torstens Bücherecke ∗ Hitzefrei bei Nerd mit Nadel ∗ Raus aus dem Sommertief bei Jacquys Thoughts ∗ Endlich wieder lebensfähig bei Nessis Bücher ∗ Life goes on bei Umivankebookie ∗ HERE WE GO AGAIN bei The Book Dynasty ∗ Viel Recherchearbeit bei Valaraucos Buchstabenmeer ∗ Neuer Job und neuer Freund bei Beccas Leselichtung ∗ Urlaub, Marshmallows und Freunde bei zeilenschmiede ∗ LEIPZIG UND ZU VIELE BEGONNENE BÜCHER bei Reading Penguin ∗ Die Woche der Gönnungen bei Schwarzbuntgestreift Bunter Wahnsinn im Comicbuchladen bei trallafittibooks

 

Ich wünsche allen meinen Lesern eine tolle neue Woche!

 

4 Kommentare

  1. 13. August 2018 / 13:04

    Liebe Stefanie,

    „Nordlicht – Im Land der wilden Pferde“ habe ich auch bereits gelesen und dafür das ich ebenfalls nicht mehr wirklich zur Zielgruppe gehöre, hat es mir ganz gut gefallen. Derzeit darf ich an der Leserunde zum zweiten Teil teilnehmen. Leider bin ich noch nicht sehr weit, aber ich hoffe das ändert sich in den nächsten Tagen.
    Zum Glück hatte ich noch nicht solche Scherereien mit meinem Auto, aber ich muss dazu sagen, dass ich es auch erst seit etwas einen Monat besitze. Aber ich hoffe das bleibt für eine Weile auch noch so! Dir noch viel Spaß mit deinem, Prinzessin 😉

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Saskia

    • glimrende
      Autor
      13. August 2018 / 19:50

      Hi Saskia,

      herzlichen Dank für Deinen Kommentar! <3

      Ah, cool, dass Du "Nordlicht" auch gelesen hast. Für mich was das schönste am Buch, dass es auf Island spielt.

      Mein Auto ist "schon" 7 Jahre alt. Die Probleme aus der letzten Woche rühren eventuell von einem Marderbiss her... Von daher kann das Auto nichts dafür 😉

      Viele Grüße,

      Steffi

      • 14. August 2018 / 13:58

        Hey Steffi,

        danke für deinen Besuch bei mir! 😀
        Zu deiner Frage nach Österreich: Ich hab in Lofer Urlaub gemacht. Wirklich schöne Gegend!

        Island finde ich auch ganz toll und möchte später unbedingt mal dahin reisen <3

        Blöde Marder, das kennen wir hier auch… Aber gut zu wissen, dass es nicht am Auto lag 😀

        Liebe Grüße,
        Saskia

        • glimrende
          Autor
          17. August 2018 / 13:34

          Hi Saskia,
          Lofer sah echt toll aus auf Deinen Bildern.

          Island ist echt ein Traumland, schade nur, dass es mittlerweile so überlaufen ist.

          Ja, Marder sind eine echte Plage. Auf der Wildkamera meines Vaters waren kürzlich drei auf einmal!

          Viele Grüße,

          Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu