|Wanderlust| Sommertag in Langenargen am Bodensee

Vor zweieinhalb Wochen war ich an einem super heißen Wochenende auf einer Hochzeit im Allgäu eingeladen. Wir sind bereits donnerstags angereist und hatten deshalb den kompletten Freitag zur freien Verfügung. Das haben wir genutzt, um einen wunderschönen Sommertag in Langenargen am Bodensee zu verbringen. Und diesen Tag möchte ich heute mit Euch in Form eines Fototagebuchs teilen. Nur versehen mit wenig Text, denn wenn man beinahe den kompletten Tag im Strandbad verbringt, gibt es wenig zu erzählen. Aber Bilder kann ich sprechen lassen!

 

Strandbad Langenargen

Blick auf den Bodensee vom Strandbad in Langenargen

 

 

Sonneuntergang Langenargen

Abendstimmung vor Langenargen – was so romantisch aussieht, wurde tatsächlich wenig später durch Killermücken aus der Hölle empfindlich gestört.

 

Sonneuntergang Langenargen

Einfach wunderschön dieser Blick aufs Schloß Montfort <3

 

 

Sonneuntergang Langenargen

Mag unwirklich aussehen, war aber tatsächlich genauso beeindruckend wie auf dem Bild. Ist also keine Fototapete! Und kein Photoshop. 

 

Sonneuntergang Langenargen

Immer diese Instagram-Suchtis… 😉

 

Sonneuntergang Langenargen

Kitsch as kitsch can…

 

Für mich war das definitiv einer der schönsten Tage 2019. So relaxt, so wunderbar sommerlich. Hach…

P.S.: Falls Ihr auf einen Hoteltipp wartet: da habe ich keinen. Wir waren in der Nähe von Wangen/Allgäu untergebracht. In einem typischen „Durchreise-Hotel“ direkt an der Autobahn. Was eigentlich nichts schlimmes ist, aber leider ließ der Service zu wünschen übrig. Beim Frühstück wurde nicht immer nachgelegt, und am Tag der Anreise saßen wir ewig unbeachtet im Biergarten, bis wir bedient wurden. Mein persönliches Lowlight: das Geschirr fürs Frühstück wurde schon am Abend vorher aufgebaut. Eigentlich unproblematisch – wenn man das am nächsten Morgen noch einmal kontrolliert. Das ist offensichtlich unterblieben, denn in meiner Tasse lagen lauter kleine, tote Mücken…

P.P.S.: Fürs Abendessen direkt am See kann ich das Hotel „Engel“ in Langenargen empfehlen. Sowohl die (aus dem Ostblock importierten) Kellner als auch die Chefin waren äußerst charmant und das Essen sehr lecker.

2 Kommentare

  1. 18. Juli 2019 / 15:51

    Hallo liebe Steffi,
    wow, da hast du wirklich atemberaubend schöne Fotos geschossen <3 Das sieht nach einem richtig gelungenem Wochenende aus (und hört sich auch so an ;o)). Schade, dass das Hotel allerdings zu wünschen übrig gelassen hat. Wenn ich dich richtig verstanden habe, stand das Geschirr draußen? Das halte ich im Allgemeinen für grenzwertig. Vielleicht laufen auch mal andere Tiere (Katzen, Vögel) über die Tische.

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Start in das kommende Wochenende :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    • glimrende
      Autor
      21. Juli 2019 / 16:36

      Hi Tanja,

      ja, das war in der Tat ein super schönes Wochenende. Ich liebe so kleine Auszeiten 🙂

      Nein, das Geschirr stand nicht draußen. War in der Gaststube, die als Frühstücksraum genutzt wird. Da es eine eher ländliche Gegend ist, gab es die vielen, kleinen Mücken etc.

      Viele Grüße.

      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu