|Sportsgeist| Nebelhorn Trophy 2021 – Kurzprogramm Damen

Die Pause zwischen dem Kurzprogramm Paare und dem Kurzprogramm Damen haben wir etwas verlängert und waren lecker italienisch essen. Die Zeiten, wo wir alles geguckt haben (siehe z.B. die WM 2004 in Dortmund, als wir sowohl die komplette Qualifikation der Damen als auch der Herren geschaut haben – gut 15 Jahre später völlig unvorstellbar), sind lange vorbei. Obwohl ich lange kein so fanatischer Eislauffan mehr bin, macht mir Live Eiskunstlaufen wie hier bei der 2021 Nebelhorn Trophy noch immer sehr viel Spaß. Vor dem TV freue ich mich auch sehr auf die Olympischen Spiele im kommenden Winter.

Nathalie Weinzierl
Nathalie Weinzierl_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Es tut mir leid, es schreiben zu müssen, aber Nathalie Weinzierl scheint völlig außer Form zu sein. Sie legte hier bei der 2021 Nebelhorn Trophy einen schwachen Auftritt mit vielen Doppelsprüngen hin.

Sofia Lexi Jaqueline Frank

Sofia Lexi Jaqueline Frank_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Sofia Lexi Jaqueline Frank ist eine von vielen US-Läuferinnen, die es in den USA nicht schaffen würden, sich für große Wettbewerbe zu qualifizieren und deshalb für das Land ihrer Vorfahren (in ihrem Fall die Philippinen) starten.

Anete Lace
Anete Lace_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen
Tzu-Han Ting

Tzu-Han Ting_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Sinem Pekder

Sinem Pekder_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Das Türkische Eislaufen der Damen wird für mich seit Ewigkeiten durch einen Namen repräsentiert (obwohl diese Läuferin schon lange zurückgetreten ist): Tugba Karademir. Deshalb fand ich es schön, mit Sinem Pekder eine neue türkische Eisläuferin kennenzulernen.

Anastasiia Shabotova

Anastasiia Shabotova_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Anastasiia Shabotova trug im Kurzprogramm der Damen mein Lieblingskostüm. Aber auch eisläuferisch wusste sie zu beeindrucken. Endlich hat die Ukraine wieder eine richtig gute Läuferin. Lang ist es her, dass die Ukraine mit Elena Liashenko und Yulia Lavrentchuk auf der internationalen Bühne präsent war. Oder – noch weit erfolgreicher – mit Oksana Baiul. Letztere ist noch immer meine liebste Einzelläuferin aller Zeiten.

Isadora Williams

Isadora Williams_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Isadora Williams gehört zu den Läuferinnen, die wir bei der Nebelhorn Trophy in der Vergangenheit bereits in weit besserer Form auf dem Eis gesehen haben. Zur Kür ist sie (verletzt?!) nicht angetreten.

Antonina Dubinina
Antonina Dubinina_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Hier folgt eine Bilderserie, denn Antonina Dubinina wurde bei der Nebelhorn Trophy von Sergei Rozanov (dem Ex-Coach von Alena Kostornaia und Ex-Mitarbeiter von Evgeni Plushenko) begleitet. Dürfte neben Brian Joubert auch der Coach gewesen sein, den wir am öftesten beim Rauchen vor der Eishalle herumstehen gesehen haben.

Antonina Dubinina_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Antonina Dubinina Sergei Rozanov_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Gerli Liinamae

Gerli Liinamae_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

 

Spotted at the K&C: Brian Joubert

Brian Joubert_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Feststellung des Tages: das Daunenjäckle saß ein bisschen „spack“. Ich hoffe, er ist als Trainer verständnisvoller als seine Mutter. Ich habe immer noch vor Augen, wie wir bei der EM in Zagreb 2007 Zeugen davon wurden, wie seine Mutter eine halbe Stunde lang im Restaurant auf in eingeredet / geschimpft hat, weil er nicht so abliefern konnte, wie sie sich das vorgestellt hat. Er tat mir damals so leid.

Julia Lang

Julia Lang_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Julia Lang ist sooo winzig. Aber ich schaue ihr sehr gerne zu, denn sie hat einen tollen Laufstil, originelle Elemente und schöne Programme.

Josefin Taljegard

Josefin Taljegard_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Diese Schwedin ist ein echtes Highlight. Schon allein optisch sticht sie durch ihre athletische, eher kräftige Figur aus jedem Teilnehmerfeld heraus. Eleganz ist sicher nicht ihre Stärke, aber ich habe selten eine Läuferin erlebt, die aus ihrem sportlichen Laufstil so das Maximum herausholt. Es ist immer eine Freude, ihr zuzusehen. Denn sie wirkt top motiviert und kann tanzen wie keine Zweite. Großartig!

Josefin Taljegard_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Josefin Taljegard_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Viktoriia Safonova

Viktoriia Safonova_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Viktoriia Safonova dürfte eine der größten Einzelläuferinnen sein, die jemals auf dem Eis gestanden hat. Im Vergleich zu den anderen Mädels ist sie riesig. Schafft es aufgrund ihrer schmalen Figur aber trotzdem, schwierige Sprünge auf das Eis zu bringen. Bin gespannt, wie sie sich über die Jahre entwickeln wird.

Alysa Liu

Alysa Liu_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

The next big US American thing. Nachdem wir anno 2004 wenig beeindruckt waren, als wir Michelle Kwan das erste Mal live gesehen haben, waren wir gespannt, wie uns Alysa Liu gefallen würde. Das Urteil fällt äußerst positiv aus, denn es war toll, ihren butterweichen Laufstil und vor allem ihre Freude auf dem Eis zu sehen. Außerdem war es einer unserer witzigsten Momente, als wir entdeckt haben, dass der Holzfäller, der als ihr Coach an der Bande stand, Jeremy Abbott ist. Der plötzlich lange Haare hat.

Alysa Liu_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Alysa Liu_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Ekaterina Kurakova

Ekaterina Kurakova_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Wie winzig ist bitte Ekaterina Kurakova. Ich habe selten eine goldigere Eisläuferin gesehen. Auch ihre Programme haben mir super gefallen, und es hat einfach unglaublich viel Spaß gemacht, sie hier bei der 2021 Nebelhorn Trophy zu sehen.

Ekaterina Kurakova_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Ekaterina Kurakova_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

Alexia Paganini

Alexia Paganini_2021 Nebelhorn Trophy_Kurzprogramm Damen

 

Fazit

Das war ein richtig schöner erster Tag bei der 2021 Nebelhorn Trophy. Ich verspreche, meine Fotos vom zweiten Tag werden besser sein als die vom Auftakt. Denn ich habe etwas gebraucht, um mich „einzugrooven“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.