|Alltagstrott| Leselaunen #60 – vollgepackte Woche

Nach einer vollgepackten Woche melde ich mich heute mit den sonntäglichen, von Nicci von trallafittibooks organisierten Leselaunen zurück.

Leselaunen

Aktuelle Bücher

Stichwort „vollgepackt“, zum Lesen bin ich nur eingeschränkt gekommen.

 

E-Book

Auf dem E-Reader bin ich noch immer mit „Effi liest“ von Anna Moretti zugange. Dass ich es nicht beendet habe, liegt jedoch nicht an der Qualität des Buches sondern daran, dass ich aktuell nur ein Kapitel abends vor dem Einschlafen schaffe. Das muss sich dringend ändern! Denn Effi ist eine tolle Hauptperson, die versucht, sich in einer für Frauen nicht gerade einfachen Zeit (im prüden 19. Jahrhundert) zu behaupten. Eigentlich sind die Frauen der Oberschicht da nur zur Zierde da. Auf gar keinen Fall sollen sie auffallen, eine eigene Meinung vertreten oder sich wissenschaftlich bilden. Sigmund Freud nimmt in dem Zusammenhang übrigens eine besonders unrühmliche Rolle ein. Ich bin gerade dabei, Effi zu begleiten, wie sie gegen dieses Rollenbild aufzumucken versucht. Sehr interessant und vor allem auch richtig witzig und gut geschrieben.

 

Hörbücher

Wenn ich wenig zum eigentlichen Lesen komme, bedeutet das bei mir meist, dass ich umso mehr Hörbücher konsumieren. Und genau das ist auch in der vergangenen Woche eingetreten.

Das bereits letzte Woche erwähnte Hörbuch „Openly Straight“ von Bill Konigsberg habe ich Mitte der Woche beendet. Das realistische Ende hat mir sehr gut gefallen, insgesamt hat mich das davor gehörte „Autoboyography“ von Christina Lauren mit seiner Mischung aus „boy loves boy“-Romanze und dem ein Einblick in die Kultur der Mormonen mehr in seinen Bann gezogen. „Openly Straight“ hat mich nicht ganz so gepackt. Obgleich ich den Fokus auf die Frage, warum man sich eigentlich „outen“ muss (muss man als „Normalsterblicher“ ja auch nicht), super fand. Leider war die Liebesgeschichte jedoch nicht ganz so mitreissend wie die in „Autoboyography“. Einen witzigen Zufall fand ich, dass in beiden Büchern Teenager als angehende Autoren im Mittelpunkt standen.

Seit Donnerstag bin ich bei meinem jährlichen Hörbuch-Highlight angelangt: dem neuen Andreas Föhr. Für mich ist und bleibt er einfach der beste Regionalkrimiautor. Keiner außer ihm verwebt so gekonnt mehrere Zeitebenen und hält die Balance zwischen Kriminalfall, Comedy und Lokalkolorit. Hinzu kommt, dass Michael Schwarzmaier für mich der überragende deutsche Hörbuchsprecher ist. Auch der neueste Fall von Kreuthner und Wallner lässt sich schon wieder sehr gut an. Hätte Föhr nicht in der Vergangenheit schon Krimis, in denen es um Gewalt gegen Frauen geht, geschrieben, ich würde sagen, das ist sein Beitrag zur #metoo-Debatte. Ein im übrigen ziemlich erschreckender Vorfall, der in der ganz normalen „Bürowelt“ spielt. Bin ich froh, dass in meinem Beruf Strukturen herrschen, die so ein Verhalten von Vorgesetzten eher selten zulassen.

 

sneak peek Wohnung

„Sneak Peek“ in meine neue Wohnung

 

Meine Lesestimmung

Viel gehört, wenig gelesen. Mal schauen, ob es mir gelingen wird, den gelesenen Anteil nächste Woche „hochzufahren“.

 

Zitat  Gedanke der Woche

„Life IS short“

Eigentlich weiß man es ja, aber wenn man im persönlichen Gespräch mit einer Kollegin (die man nach längerem wieder trifft) erfährt, dass diese im vergangenen Jahr lebensbedrohlich erkrankt war, ist das noch einmal eine ganz andere Nummer. Die mir noch immer nachhängt.

 

Auberginen und gegrilltes Gemüse Aufstrich

Leckerer Aufstrich aus Auberginen und gegrilltem Gemüse auf der Dachterrasse.

 

Link der Woche

Auch wenn Ihr selbst nicht fotografiert, solltet Ihr Euch diesen Post von Lisa von „meinfeenstaub“ ansehen. Denn die hat ein sieben Jahre altes Bild von ihr selbst noch einmal fotografiert (also dasselbe bzw. ein ähnliches Objekt neu inszeniert). Der Unterschied ist verblüffend. Und ich glaube, ihr ist damit auch auf Instagram ein wirklich herausragender Post gelungen.

 

Grüner Heiner

Blick über Stuttgart auf dem „Gipfel“ unserer Mittagspausenwanderung.

 

Und sonst so?

Yay, ich habe die erste komplette Woche in meiner neuen Wohnung verbracht. Unter der Woche war ich so beschäftigt, dass ich kaum zum Durchatmen gekommen bin. Und am Wochenende ging es mit Grillen, auswärts übernachten und noch ein paar letzte Möbel kaufen und aufbauen geradeso weiter (inklusive des Gedankens, wir sind als Freundinnen beim Möbelaufbau so ein super Team, mit einem Mann würde das nie so „smooth“ klappen…). Am Donnerstag hatte ich außerdem einen langersehnten Augenbrauen-Termin (endlich wieder eine schöne Form! Aber das Warten hat sich gelohnt, denn die Lücken, die ich meinen 2000er Augenbrauenterminen beim Frisör – und den damit verbundenen viel zu dünnen Brauen, war halt damals Trend – verdanke, haben sich beinahe komplett geschlossen. Ins Training fürs Wandern Ende September bin ich zusammen mit meinem etwas außer Form befindlichen Teamkollegen auch eingestiegen. Wir haben letzte Woche 2x in der Mittagspause einen Hügel bestiegen. Berg kann man das nicht wirklich nennen, aber wenn man flott hoch geht, trainiert das auch ganz schön, denke ich. Zumindest kommt jeder in seinem Tempo außer Puste und die anschließende Brezel vom Slow-Food-Bäcker haben wir uns deshalb redlich verdient.

Genießt die letzte August-Woche, in der der Sommer noch einmal alles zu geben scheint.

 

7 Kommentare

  1. 26. August 2019 / 14:42

    Hi Stefanie!
    Ach wie schön, ich kenne zwei Bücher! Effi liest habe ich vor ein paar Wochen gelesen und es hat mir wirklich gut gefallen. Und Openly Straight habe ich irgendwann zum Sommerbeginn gelesen. Auch das Buch hat mir gut gefallen.
    Mit einer neuen Wohnung ist man sicher viel beschäftigt. Ich wünsche dir, dass alles gut klappt!
    Liebe Grüße,
    Caro

    • glimrende
      Autor
      27. August 2019 / 06:06

      Hallo Caro,
      danke für die guten Wünsche 🙂

      Cool, dass Du zwei der Bücher kennst, mit denen ich letzte Woche beschäftigt war. Und dass sie Dir beide gefallen haben. Bei „Effi“ bin ich gespannt, wie es weitergeht.

      Viele Grüße.

      Steffi

  2. 28. August 2019 / 09:12

    Liebe Steffi,

    deine Hörbuchtipps hören sich ja wirklich gut an!
    Wie schön, dass du so gut in deiner neuen Wohnung angekommen bist, ich hoffe, dass du dort eine schöne Zeit verbringen wirst.

    Liebe Grüße
    Jill

    • glimrende
      Autor
      28. August 2019 / 18:54

      Hallo Jill,

      vielen Dank für Deine guten Wünsche 🙂 . Dauert wohl noch ein bisschen, bis ich mich eingelebt habe, aber ich denke, das wird.

      Die Hörbücher kann ich Dir wirklich alle von ganzem Herzen empfehlen. Die waren echt klasse.

      Viele Grüße.

      Steffi

  3. Hallo liebe Steffi,
    oh, wie schön, dass du schon deine erste Woche in der neuen Wohnung verbringen konntest. <3
    Ich finde der Essbereich sitzt schon sehr genial aus.

    Den Artikel von Lisa habe ich mir auch angeschaut. Ich fand den Vorher-Nachher-Vergleich auch richtig interessant. Die Fotos zeigen, was man alles aus einem Bild herausholen kann. Das macht einerseits Mut und motiviert zugleich auch.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    • glimrende
      Autor
      4. September 2019 / 20:13

      Hi Tanja,
      das freut mich sehr, dass Dir die ersten Bilder aus meiner neuen Wohnung gefallen 🙂

      Ich fühle mich mittlerweile auch richtig wohl.

      Wenn ich alte Fotoalben ansehe, merke ich auch, dass ich mich verbessert habe.

      Viele Grüße.

      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu