|Küchenzauber| Eierlikörkuchen / Rezept

Rezept Eierlikörkuchen

Die Geschichte des Eierlikörkuchens – und warum man ihn nicht mit der Eierlikörtorte verwechseln darf

Heute habe ich einen Kuchenklassiker für Euch, den ich schon seit Kindertagen kenne: den Eierlikörkuchen. Das ist ein Rührkuchen, denn man nicht mit der Eierlikörtorte verwechseln darf. Die besteht aus einem dunklen, nussigen Boden und oben wird Eierlikör in seiner puren Form draufgekippt. Die Eierlikörtorte durfte in den 80er und 90er Jahren bei keinem familiären Großereignis fehlen. Und irgendwie hat sich auch keiner daran gestört, dass wir Kinder damals mit jedem Stück Eierlikör – und somit Alkohol in seiner reinen Form – zu uns genommen haben. Wir sind trotzdem groß geworden, und die meisten von uns haben kein Alkoholproblem entwickelt.

Die Eierlikörtorte hat nie zu meinen Favoriten gehört, der Eierlikörkuchen hingegen schon. Schließlich bin ich bekennender Rührkuchen-Fan. Sollte ich jemals heiraten, würde meine Hochzeitstorte aus mehreren übereinander gestapelten Rührkuchen bestehen. Plus Glasur. Denn die ist mir sehr wichtig. Viele Kuchen werden erst so richtig gut, wenn man sie mit einer Zitronenglasur – meinem absoluten Favoriten unter den Glasuren – überzieht. Da Eierlikör und Zitrone in Kombination nicht gut harmonieren, gibt es den Eierlikörkuchen bei uns daheim traditionell mit einer Schokoladenglasur.

Rezept Eierlikörkuchen

Die Zutaten

  • 1/4 l neutrales Öl (z.B. Sonneblumenöl – ich habe Rapsöl genommen und das hat sich leider als nicht sonderlich neutral herausgestellt…)
  • 1/4 l Eierlikör
  • 5 Eier
  • 250 g Puderzucker
  • 125 g Speisestärke
  • 125 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • dunkle Kuvertüre

Rezept Eierlikörkuchen

Die Zubereitung

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Eine Gugelhupf- oder Rohreinsatzform fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.

Die Eier mit dem Puderzucker schaumig rühren. Den Eierlikör und das Öl hinzufügen. Weiter rühren. In einer zweiten Schüssel die Speisestärke, das Mehl und das Backpulver vermengen. Diese Mischung zu den flüssigen Zutaten geben und alles zu einem homogenen Teig verrühren. Keine Angst, der Teig ist sehr flüssig, aber das gehört so. Den Teig in die Backform gießen und anschließend im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene für eine Stunde backen.

Rezept Eierlikörkuchen

Ca. 30 Minuten abkühlen lassen. Dann den Kuchen vorsichtig aus der Form stürzen. Die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit überziehen.

Anschneiden und das erst Stück genießen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.