|Küchenzauber| Flammkuchen mit grünem Spargel

Endlich ist es abends hell genug, um Fotos zu machen. Wobei ich zugeben muss, dass es heute so spät geworden ist, dass die Bilder nicht gerade von brillianter Qualität geworden sind. Ich möchte dieses Rezept trotzdem teilen, denn es schmeckt super lecker und ist in der Herstellung unkompliziert. Auch hat man die Zutaten für den Teig meist vorrätig, denn man benötigt im Gegensatz zur Pizza keine Hefe.

Rohversion des Flammkuchens

Zutaten (für den Teig, ergibt 8 Flammkuchen)

– 400 g Mehl (ich habe Vollkornmehl mit Weißmehl gemischt)
– 2 EL Olivenöl
– 2 TL Salz
– 220 ml Wasser
Aus allen Zutaten einen Teig herstellen und diesen so lange kneten, bis dieser nicht mehr an den Händen klebt. Anschließend Teig mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
Den Backofen auf 250°C voheizen.
Den Teig möglichst dünn auswellen. Das benötigt Geduld und Kraft. Danach können die Teigfladen nach Belieben belegt werden. Da ich keine Laktose vertrage, nehme ich als Grundlage passierte Tomaten. Ansonsten kann man natürlich auch zu Schmand oder Creme Fraiche greifen. Heute habe ich die Flammkuchen mit grünem Spargel, Zucchini und Pilzen belegt. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Zum Abschluss würzen und mit Olivenol beträufeln.
Den Flammkuchen 15 bis 20 Minuten backen – bis er schön knusprig ist.

Mein fertiger Flammkuchen

Detailaufnahme meines Flammkuchens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.