|Stefka travels| Tübingen im Regen

Das Bild zu diesem Sonntag

Im September war ich an einem völlig verregneten Sonntag in Tübingen. Dort war ein Stadtlauf mit „Tag der offenen Tür“ und einem Markt.

Fachwerk

Tübingen ist eine Universitätsstadt mit dem entsprechenden studentischen Flair (ähnlich wie Heidelberg). Außerdem gibt es viele Fachwerkhäuser, die mich an meine Heimatstadt Schwäbisch Hall erinnert haben. Tübingen liegt ca. 30 km südlich von Stuttgart und ist über die Autobahn und Bundesstraße gut zu erreichen. Dem Status Universitätsstadt hat Tübingen vermutlich den niedrigsten Altersdurchschnitt aller deutschen Städte zu verdanken.

Schloss Hohentübingen

Wenn man bereit ist, einen kleinen Spaziergang bergan zu machen, kann man das recht zentral gelegene Schloss Hohentübingen besichtigen. Dort gibt es auch einige Museen.

Blick auf das verregnete Tübingen
Tübingen im Hintergrund

Politisch ist Tübingen für einen der ersten „grünen“ Bürgermeister Deutschlands bekannt. Boris Palmer ist mir auch durch seinen Vater, den „Remstal-Rebell“ Helmut Palmer ein Begriff. Der Querulant und Bürgermeisterdauerkandidat hat auch in meiner Heimat gewirkt…

Rosenpracht

 

Wunderschöne Artischockenblüten auf dem Markt

Ich kann Tübingen als kleine, schnucklige Mittelalterstadt für einen Tagesausflug empfehlen.

Neckar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.