|Leseliebe| Meine Lesestatistik 2015 – 3,5 Sterne Bücher

3,5 Sterne vergebe ich für Bücher, die irgendwo zwischen gut und befriedigend schwanken. Also Bücher, die mir zwar gefallen haben, die mich aber nicht komplett überzeugen konnten.

 

„The Officer Says I Do“ (Semper Fidelis #1)

Autor: Jeanette Murray

Kindle

Sprache: Englisch

Genre: Chick Lit

Lesemonat: Februar

Inhalt: Der stocksteife Marine Tim heiratet in einem Anflug von Spontanität die unkonventionelle Skye, die in einer Kommune aufgewachsen ist. Kann diese Ehe im Alltag bestehen?

meine Meinung: Süßes Paar vor ungewöhnlichem Hintergrund (Marines).

 

„The Officer Breaks the Rules“ (Semper Fidelis #2)

Autor: Jeanette Murray

Kindle

Sprache: Englisch

Genre: Chick Lit

Lesemonat: Februar

Inhalt: Militärkrankenschwester Madison ist schon seit Jahren in den Marine Jeremy verliebt. Leider ist der auch der beste Freund ihres Bruders und möchte den „lass‘ dich niemals mit der kleinen Schwester deines Best Buddies ein“-Code nicht brechen.

meine Meinung: Heimlichkeiten machen Liebesgeschichten irgendwie automatisch spannender…

„Ein unmoralisches Sonderangebot“

Autor: Kerstin Gier

Sprache: Deutsch

Genre: Chick Lit

Lesemonat: April

Inhalt: Zwei verschwägerte Paare tauschen die Partner, um an ihr Erbe heranzukommen.

meine Meinung: Amüsant, aber die Paare könnten mehr Chemistry haben.

„Hochzeitsstrudel und Zwetschgenglück“

Autor: Angelika Schwarzhuber

Sprache: Deutsch

Genre: Chick Lit

Lesemonat: Juni

Inhalt: Hanna erbt einen Bauernhof in Niederbayern, falls sie innerhalb von drei Monaten einen Bauern zum Heiraten findet. Sonst erbt ihr Cousin Max…

meine Meinung: Nette bayrische Komödie, leider mangelt es zwischen den Hauptdarstellern an Chemie.

„Apfelrosenzeit“

Autor: Anneke Mohn

Sprache: Deutsch

Genre: Chick Lit

Lesemonat: Juni

Inhalt: Vier unterschiedliche Frauen erben gemeinsam das Haus ihrer Studienfreundin.

meine Meinung: Langsamer Erzählstil, gegen Ende hat mir das Buch besser gefallen.

„Zur Sache, Schätzle“

Autor: Elisabeth Kabatek

Sprache: Deutsch

Genre: Chick Lit

Lesemonat: Juni

Inhalt: Pipeline (aus „Laugenweckle zum Frühstück“) ist zurück! Dieses Mal ist sie auf Wohnungssuche in Stuttgart und zieht schließlich mit Leon zusammen. Happy End? Nicht zwingend, denn der Alltag holt die beiden ziemlich schnell ein.

meine Meinung: Etwas unnötige, sich im Kreis drehende Fortsetzung.

 

„Suddenly One Summer“

Autor: Julie James

Kindle

Sprache: Englisch

Genre: Chick Lit

Lesemonat: September

Inhalt: Scheidungsanwältin trifft auf Investigationsjournalist.

meine Meinung: Same old, same old. Sie kabbeln und sie lieben sich. Trotzdem wie immer gut geschrieben. Meine Meinung zu allen Büchern von Julie James findest du hier .

„Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen“

Autor: Petra Hülsmann

Sprache: Deutsch

Genre: Chick Lit

Lesemonat: September

Inhalt: Karo tritt ihren neuen Job bei Eintracht Hamburg an – als Babysitterin des Fußballstars Patrick.

meine Meinung: Unterhaltsam, aber leider wird die Wandlung von „Weidi“ vom Bad Boy zum Schwiegermutterliebling nicht schlüssig erklärt. Irgendwie hat mich das Buch mit dem Gefühl zurückgelassen, dass man aus der Geschichte mehr hätte machen können…

 

„Takes Two to Tackle“

Autor: Jeanette Murray

Kindle

Sprache: Englisch

Genre: Chick Lit

Lesemonat: Oktober

Inhalt: Footballer Stephen kommt frisch aus der Reha und überredet die Haushälterin, seine Freundin zu spielen.

meine Meinung: Nett, aber leider nichts Neues.

 

„Das verborgene Tor“ (Zeitenzauber #3)

Autor: Eva Völler

Kindle

Sprache: Deutsch

Genre: Jugendbuch

Lesemonat: August

Inhalt: Das letzte Zeitreiseabenteuer von Anne und Sebastiano führt sie nach London Anfang 1800.

meine Meinung: Hat mich nicht komplett in den Bann gezogen, trotz des mitreißenden Schreibstils.

 

„Verrückt nach New York – Willkommen in der Chaos-WG“

Autor: Katrin Lankers

Sprache: Deutsch

Genre: Jugendbuch

Lesemonat: Mai

Inhalt: Maxi zieht für ein Praktikum in die USA und versucht, dort Fuß zu fassen.

meine Meinung: Leider etwas schrill geraten und mit extrem offenem Ende.

„Klar ist es Liebe“

Autor: Sandy Hall

Sprache: Deutsch

Genre: Jugendbuch

Lesemonat: September

Inhalt: Liebesgeschichte, erzählt nicht aus Sicht der Protagonisten oder eines übergeordneten Erzählers sondern aus Sicht der Menschen in der Umgebung des Liebespaares, eines Eichhörnchens, einer Bank…

meine Meinung: Interessantes Experiment, aber leider fehlt die Nähe zum Paar, weshalb keine Spannung aufkommt.

„Landpartie – ein Allgäukrimi“

Autor: Jürgen Seibold

Sprache: Deutsch

Genre: Krimi

Lesemonat: Februar

Inhalt: Unfall/Mord unter Oldtimerfreunden beim berühmten Jochpass Memorial in der Nähe von Bad Hindelang.

meine Meinung: Ungewöhnlicher Ablauf, denn es werden erst auf 200 Seiten jede Menge Verdächtige vorgestellt, bevor der Mord passiert.

 

„Blood on Snow“

Autor: Jo Nesbo

Sprache: Englisch

Genre: Krimi

Lesemonat: Mai

Inhalt: Olav arbeitet 1977 als Auftragskiller für einen Drogenboss in Oslo. Sein strukturiertes Leben gerät völlig aus den Fugen, als er sich in die Frau seines Bosses verliebt…

meine Meinung: Eher Novelle als Roman, sehr experimentell, teilweise poetisch. Speziell.

„Der Tod stickt mit“

Autor: Tatjana Kruse

Sprache: Deutsch

Genre: Krimi

Lesemonat: Juni

Inhalt: Dieses Mal ermittelt Kommissar Seifferheld in der Kunstszene von Schwäbisch Hall.

meine Meinung: Amüsant, Lokalkolorit aber zu viele Bände sollte man nicht am Stück lesen…

„Backe, backe Ehemann“

Autor: Simone Hausladen

Sprache: Deutsch

Genre: Ratgeber

Lesemonat: Juni

Inhalt: Beziehungsratgeber, der anhand einer fiktiven Geschichte Tipps gibt, wie man als langjähriger Single einen Mann findet.

meine Meinung: Kurzweilig, manchmal mehr, manchmal weniger nachvollziehbare Tipps. Was ich mir gemerkt habe: „Wer immer das tut, was er immer getan hat, wird das bekommen, was er immer bekommen hat.“

„Autos, Dübel, Teddybären“

Autor: Astrid Schlupp-Melchinger

Sprache: Deutsch

Genre: Sachbuch

Lesemonat: November

Inhalt: Kurzportraits großer Unternehmen aus Baden-Württemberg.

meine Meinung: Lebendige Industriegeschichte, leider teilweise mit kleinen Fehlern.

„A Little Too Far“

Autor: Lisa Desrochers

Kindle

Sprache: Englisch

Genre: Young Adult

Lesemonat: Januar

Inhalt: „Love Triangle“ mit Stiefbruder und künftigem Priester vor der Kulisse Roms.

meine Meinung: Achtung, very adult…

2 Kommentare

  1. 15. Juli 2016 / 11:38

    Die Geschichte von der Frau, die sich ihren Ehemann "backen" will, hat mich nicht überzeugen können, auch wenn ich weiß, dass viele von dem Buch schwärmen.

    • 22. Juli 2016 / 10:24

      Mich hat das Buch auch nicht komplett überzeugt. Ein paar Stellen fand ich gut, das Ende war mir jedoch zu "optimistisch".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.