|Leseliebe| „The One We Fell in Love With“ von Paige Toon

„The One We Fell in Love With“

Paige Toon
Chick Lit
Englisch
Kindle
3,5 Sterne

Eliza, Phoebe und Rose sind eineiige Drillinge und werden aufgrund ihres identischen Aussehens von den meisten Menschen, denen sie begegnen, als eine Einheit gesehen. Dabei beschränkt sich ihre Gleichheit auf ihr Aussehen. Als Persönlichkeit sind sie grundverschieden. Eliza liebt Musik und ist aufmüpfig. Krankenschwester Rose hilft gerne anderen Menschen, wenn auch nicht immer ganz selbstlos. Eliza und Rose kommen nicht besonders gut miteinander aus. Phoebe, die das Klettern und die Berge liebt, ist der strahlende Mittelpunkt der drei und wird von ihren beiden unterschiedlichen Schwestern in gleichem Maße geliebt. Als die drei Teenager waren, trat der Nachbarsjunge Angus in ihr Leben. Er wird Phoebes erste große Liebe, doch auch die Herzen von Eliza und Rose schlagen bei seinem Anblick schneller.

Eines vorneweg: das Buch wartet nach Ende des ersten Teils mit einer riesigen Überraschung auf, die ich so nicht habe kommen sehen. Mehr kann ich dazu nicht sagen, denn sonst würde ich künftigen Lesern die Lesespannung verderben. Ich habe beinahe alle Bücher von Paige Toon gelesen, und ich mag die flüssige, mitreißende Art der Autorin zu schreiben. Außerdem verwendet sie so herrlich britische Ausdrücke wie „knackered“ oder „jumper“. In „The One We Fell in Love With“ hat mir die Botschaft gut gefallen, dass Menschen, die auf den ersten Blick noch so ähnlich erscheinen mögen, trotzdem grundverschieden sein können. Was mich nicht ganz so gepackt hat, waren die Charaktere selbst. Irgendwie war niemand (zumindest nicht von Anfang bis zum Ende) dabei, mit dem ich mich zu 100% hätte identifizieren können. Begeistert hat mich hingegen die Entscheidung der Autorin, einen Teil der Geschichte in den französischen Alpen in Chamonix spielen zu lassen. Ich wäre am liebsten umgehend aufgebrochen, um mir den Mont Blanc anzusehen.

Für mich persönlich hat Paige Toon in der Vergangenheit einige bessere Bücher abgeliefert (z.B. alle Romane rund um den Rockstar Jefferey Jefferson). Wer das Buch trotzdem gerne auf Deutsch lesen möchte, muss sich ein bisschen gedulden, denn das Buch ist bislang nicht übersetzt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.