|Leseliebe| „Hard to Handle“ von Jessica Lemmon

„Hard to Handle“

Jessica Lemmon
Chick Lit
Englisch
Kindle
4 Sterne

Mit diesem Buch ist mir etwas passiert, was ich gar nicht leiden kann: ich habe den perfekten Zeitpunkt für das Schreiben meiner Rezension verpasst. Argh. Ich habe das Buch bereits vor „Aprikosenküsse“ im Urlaub beendet, was bedeutet, dass ich seither zwei Bücher ausgelesen und mit einem weiteren angefangen habe. Somit ist der Abstand zu dem Buch zu groß, als dass ich ohne erneuten Blick auf meinen Kindle eine Zusammenfassung schreiben könnte.

Dieses Buch ist Teil der „Love in the Balance“-Serie, aus der ich bereits „The Millionaire Affair“ gelesen habe. In diesem Band geht es um Sadie und Aiden, die sich auf der Hochzeit von Sadies bester Freundin und Aidens Cousin wiedersehen. Sadie und Aiden hatten einst einen vielversprechenden Start, aber dann fühlte sich Aiden gezwungen, die beginnende Beziehung abzuwürgen, da er sich voll und ganz auf seine schwerkranke (und zwischenzeitlich verstorbene) Mutter konzentrieren wollte. Da er bei Beendigung der Affäre nicht sonderlich diplomatisch vorgegangen war, zeigt sich Sadie wenig angetan von dem erneuten Aufeinandertreffen. Blöderweise verschwindet Aiden nach der Hochzeit nicht direkt aus ihrem Leben, denn er arbeitet mittlerweile als Geschäftsführer bei einem Motorradzubehörhändler, der zu Sadies wichtigsten Kunden gehört.

Natürlich haben beide Hauptcharaktere wieder viel schlimmes in ihrer Vergangenheit erlebt, weshalb es kein leichtes wird, die latente Beziehungsunfähigkeit zu überwinden. Soweit, so bekannt. Trotzdem gelingt es Jessica Lemmon – wie auch in den beiden anderen Romanen von ihr, die ich bereits gelesen habe – einen unterhaltsamen Roman auf die Beine zu stellen. Besonders gut gefallen haben mir hier die eher ungewöhnlichen Berufe der Hauptdarsteller (Außendienstmitarbeiterin im Vertrieb und bereits einmal gescheiteter Unternehmer, der sich nunmehr im Motorradbusiness versucht) und die für mich bekanntermaßen alles entscheidende Tatsache, dass die beiden als Paar gut harmonieren.

Ich werde definitiv am Ball beleiben und weitere Geschichten aus der Feder von Jessica Lemmon lesen. Leider eine weitere Autorin, die noch nicht ins Deutsche übersetzt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.