|About my week| Slowenien, Evaluation und Feenstaub

Ich nehme wieder an der gemeinsamen Aktion von Stehlblüten und book-walk teil und habe einen Wochenrückblick fabriziert.

(Bio-) Erdbeeren mit Bircher Müsli
(Bio-) Erdbeeren mit Bircher Müsli

 

Wie war Deine Woche?

Ich muss sagen, die Woche hat mich so richtig geschafft, obwohl  sie mit einem Feiertag am 01. Mai wunderbar erholsam begonnen hat. Was hätte man auch groß unternehmen sollen, an einem absolut ekligen, verregneten Feiertag? Wobei ich an dieser Stelle eine Lanze für das Wetter brechen muss, denn ein Frühjahr mit so wenigen allergischen Beschwerden hatte ich seit fünf Jahren nicht mehr. Abends hatte ich eine Verabredung zum Urlaub buchen und Burger essen. Für mich geht es Ende August für eine Woche nach Ljubljana, yay! Ich freue mich riesig, denn das kleine Slowenien steht seit Ewigkeiten auf meiner Liste der Wunschdestinationen. Ich stelle es mir wundervoll vor, denn man hat Berge und Meer total nahe beieinander. Und ein bisschen Oberkrainer-Musik schadet auch nicht… (Und noch einmal zur Klarstellung: ich fliege nach Slowenien. Nicht in die Slowakei. Gibt erfahrungsgemäß einige, die die beiden Länder nicht auseinanderhalten können).Am Dienstag hatte ich Unterricht und bin zum ersten Mal ein bisschen später losgefahren – mit dem Ergebnis, dass ich prompt im Stau gestanden bin. Dann hat auch noch ein LKW meine Stoßstange gestreift. Super Start in den Tag. Kein Wunder, dass ich am Ende des Tages fertig mit der Welt war. Der Mittwoch hat mich ähnlich geschlaucht und am Donnerstag war ich nach dem Unterrichten erneut mit meinen Kräften am Ende. Ich begann schon an meiner Belastbarkeit zu zweifeln, als es mir abends nach dem Essen so richtig schlecht wurde. Da wusste ich, warum mir schon seit Tagen nicht wohl war: ich hatte bereits seit Anfang der Woche einen Virus o.Ä. in mir getragen. Mittlerweile geht es mir besser, und ich bin auch keinen Tag komplett ausgefallen.

Der Samstag war ein ausgesprochen unspektakulärer Tag, mit dem ich trotzdem seltsam zufrieden war. Für was Frühjahrsputz so alles gut ist… Nachdem ich letzte Woche meinen Kleiderschrank komplett ausgeräumt und geputzt habe, war dieses Mal meine Kosmetik im Bad an der Reihe. Nun fehlen nur noch die (ungeliebten) Fenster. Aber vielleicht macht das mit Hörbuchuntermalung auch mehr Spaß. Außerdem stand ein Großeinkauf, ein Besuch auf dem Häckselplatz und abendliches Grillen auf dem Plan. Kein cooles Shopping, kein spannender Ausflug – trotzdem war ich am Ende des Tages glücklich.

Am Sonntag bin ich mit einem Lauf bei Nieselregen in den Tag gestartet. Auch dieses Wetter hat seine Vorteile, man hat die Wege wunderbar für sich allein.

 

Selbst gebackenes Ciabatta-Brot nach einem Rezept von Jamie Olivier zum Grillen

 

Gibt es Protagonisten, die du nicht leiden kannst? Was muss ein Protagonist tun, um sich bei dir so richtig unbeliebt zu machen?

Ja, die gibt es in der Tat. Im Prinzip kann man die in drei Kategorien zusammenfassen: Männer, die Frauen schlecht behandeln und trotzdem umschwärmt werden, zickige Frauen und Protagonisten, die total blass und langweilig bleiben.

Ein Teil der Beilagen beim Grillen: Aubergine und grüner Spargel (es gab außerdem Grillkäse, rote Wurst und selbst gebackenes Brot)

Was war Dein Wochenhighlight?

Neben der oben bereits erwähnten Buchung meines Sommerurlaubs: dass ich bei der Evaluation durch meine Studenten gut abgeschnitten habe. Vor allem meine Strukturiertheit, mein Skript und meine gute Vorbereitung wurden gelobt.

Lesenswertes

Der Blog „Mein Feenstaub“ von Lisa ist einer meiner liebsten DIY-Blogs. Lisa ist einfach so kreativ und vielseitig: sie zeichnet, näht, heimwerkt, erstellt „Letterings“ und bastelt mit allen möglichen Materialien. Außerdem ist sie super sympathisch und mitreißend. Und eine der hübschesten Brillenträgerinnen, die ich kenne. Ich bin großer Fan ihrer Auftritte bei „Kaffee oder Tee“ und im „ARD-Buffet“, weshalb ich mir wünschen würde, dass sie ihre eigene DIY-Sendung bekommt. Letzte Woche hat sie nach ihrem Umzug von Blogspot zu WordPress ihr wunderschönes, neues Bloglayout  vorgestellt. Da ich selbst auch seit längerem über einen selbst gehosteten Blog und einen Wechsel zu WordPress nachdenke, war das sehr spannend für mich zu verfolgen.

Blogrückblick

Bloggerbrunch zum Thema Liebesromane

Typisch finnisch?!

3 Kommentare

  1. 11. Mai 2017 / 18:38

    Hallo Stefka,
    hui, da wäre mir aber auch erst mal anders geworden, wenn ein LKW meine Stoßstange gestreift hätte. Ein Glück bist du heile davongekommen!
    Auch das mit dem Virus hört sich ja nicht so gut an. Geht es dir mittlerweile besser?

    Fensterputzen mag ich auch überhaupt nicht. Ich bin mittlerweile einmal rund. Mir fehlen nur noch die Jalousien und die Dachfenster (vier Stück). Meist putze ich beim Hausputz so zwei Fenster. Also nach und nach. Das Problem ist, wenn man erstmal durch ist, kann man fast wieder von vorne anfangen …
    Putzt du alles immer gleich auf einen Schlag?

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende und viel Zeit zum Lesen :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    • 15. Mai 2017 / 19:42

      Ups, ich bin ein bisschen in Verzug mit der Beantwortung meiner Kommentare. Aber wenn ich bei meinen Eltern daheim bin, habe ich keinen Internetzugang (und am Smartphone nur ganz, ganz schlechten Empfang). Hat aber auch seine Vorteile, quasi ein regelmäßiger Social-Media-Detox.

      Danke der Nachfrage, mir geht es wieder gut.

      Meine Wohnung ist zum Glück nicht so riesig, so dass auch die Anzahl der Fenster überschaubar ist. Von daher schafft man das an zwei Tagen, wenn man sich ran hält (und das Wetter länger als fünf Minuten am Stück mit macht).

      Deine Wünsche haben funktioniert, ich hatte viel Zeit zum Lesen.

  2. 16. Mai 2017 / 15:49

    Hallo Steffi,
    kein Problem. Bei mir gibt es auch gelegentlich "PC"-freie Tage. Wenn ich im Urlaub bin schalte ich sogar oft das Handy aus. Ich denke sowas muss man sich auch mal gönnen.

    Es freut mich zu hören, dass es dir wieder besser geht! :o))) Auch freue ich mich sehr, dass meine Wünsche wahr geworden sind und du Zeit zum Lesen gefunden hast :o)))

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.