|About my week| Weihnachtsmärkte, Europapark, Schwarzwaldklinik

Bücherwichteln in der Vorweihnachtszeit

Auszug aus meinem Buchwichtelpaket

Wie war die letzte Woche?

Sehr schön und abwechslungsreich. Am Montag hatte ich frei und war im Europapark. Der ist auch vor und nach Weihnachten geöffnet und wird hierfür mit vielen Lichtern zu einem “Winter Wonderland” umgestaltet. Wir hatten Glück und trotz niedriger Temperaturen ist die “Blue Fire” – eine meiner Favoriten und eine der größten Achterbahnen im Europapark – am Nachmittag gefahren. Das haben wir weidlich ausgenutzt und sind 7x mit der “Blue Fire” gefahren.

Die Woche stand insgesamt im Zeichen der Weihnachtsmärkte, denn am Donnerstag war ich in Ludwigsburg und am Samstag in Maulbronn auf dem Weihnachtsmarkt.

Am Sonntag habe ich endlich wieder Zeit gefunden, um einen langen Lauf zu machen. Aufgrund Zeitmangels und schlechter Witterung habe ich in den letzten vier Wochen viel Yoga gemacht. Da ich das Laufen mittlerweile sehr vermisst habe, habe ich am Sonntag trotz Temperaturen um den Nullpunkt meine Laufschuhe geschnürt, und es hat sich total gelohnt, denn kurz vor dem Ziel hat es angefangen zu schneien. Einer der schönsten Läufe, die ich jemals gemacht habe.

Der Sonntagnachmittag wurde weihnachtlich gemütlich bei einem “Schwarzwaldklinik”-Marathon auf dem Sofa verbracht. Kaum zu glauben, dass ich bei meiner Abneigung gegen das Betreten von Krankenhäusern als Kind Krankenhausserien geliebt habe. Ich hatte sogar den OP und das Krankenzimmer von Playmobil und habe die “Schwarzwaldklinik” quasi nachgespielt. Und mit Vorliebe Krankenhäuser gemalt.

Macaron von Breuninger

Diesen Macaron habe ich im Breuninger geschenkt bekommen. Bin halt ein bekannt guter Kunde 😉

Sehenswerter Link der Woche

Finnland feiert seinen 100. Geburtstag und zwei Bloggerinnen (“Mariannan” und “Dreaming Today”) teilen ihre Gedanken dazu. Ich denke manchmal, dass ich im Herzen Finne bin, denn ich kann mich mit vielen nationalen Eigenheiten sehr gut identifizieren (z.B. die Abneigung gegen Smalltalk).

Spruch der Woche

“Ich habe mir zwei Schneeschippen gekauft. Ich ‘paarschippe’ jetzt…”

Erkenntnis der Woche

Ein bisschen Liebe, ja! Gaaanz viel Romantik? Nein, danke…

So lautet meine Erkenntnis nach der Lektüre von “Winterzauber in Paris”. Gar nicht so einfach, ein Weihnachtsbuch zu schreiben, das mir gefällt…

Rittersport Weihnachten

Ein kleiner Einblick in das, was ich in das Wichtelpaket für meinen Wichtel gepackt habe.

Fakt der Woche

Als ich am Sonntag in der “Schwarzwaldklinik” die von Haushälterin Käthi genähten Puppen sah, habe ich mich daran erinnert, wie gerne ich als Kind eine solche Puppe gehabt hätte. Auch die Puppen, die bei den “Montagsmalern” verschenkt wurden, hatten es mir angetan. Da ich nie zu den “Montagsmalern” eingeladen wurde, habe ich meinem Latzhose tragenden Stofftierhasen mit Klebeband einen Pinsel angeklebt. Kam nicht ganz an das Original heran…

Auf meinem Blog letzte Woche:

Leider konnte mich dieses auf Island spielende Buch nicht ganz überzeugen.

Was ich beim Nikolauswichteln ergattert habe.

Mein Fazit zu “Winterzauber in Paris”: ich bin noch immer auf der Suche nach DEM Weihnachtsroman 2017.

2 Kommentare

  1. 16. Dezember 2017 / 22:24

    Vielen Dank für die Erwähnung!
    Smalltalk wird einfach überbewertet… 😉
    Liebe Grüße,
    Lara

    • glimrende
      17. Dezember 2017 / 12:33

      Hallo Lara,
      ich war selbst zwei Mal in Finnland und bin großer Fan. Deshalb lese ich bei Dir sehr gerne mit.
      Viele Grüße,
      Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.